Was ist EM und wie ist es entstanden?

Der japanische Professor für Gartenbau, Teruo Higa, suchte nach einem Weg, Pflanzenwachstum und Pflanzengesundheit mit Hilfe von Mikroorganismen zu verbessern.

Okinawa, die Heimat von Professor Higa war sehr arm und stark von Landwirtschaft geprägt. Schon als Kind half Higa seinem Großvater in der Landwirtschaft und entwickelte einen engen Bezug zur Natur.

Nach seinem Landwirtschaftsstudium betreute er Projekte, wobei hier in den 70- iger Jahren mit massiven Einsatz von Kunstdüngern, Pestiziden und anderen Chemikalien gearbeitet wurde.

Im Laufe der Zeit reagierte er allergisch auf die Chemikalien. Sein Gesundheitszustand war so schlecht, dass ein Arzt ihm prophezeite, er würde nicht älter als 50 werden. Daraufhin begann er nach Alternativen zu suchen.

Ein Zufall brachte ihn auf die richtige Fährte. Bei einem seiner Projekte sollten Wassermelonenpflanzen, die von einem Virus befallen waren, behandelt werden. Alle Bemühungen blieben erfolglos und so wurden die Pflanzen ausgerissen und in einen nahe gelegenen Küchen-Abwassergraben geworfen.

Zu seinem Erstaunen stellte Higa ein paar Tage später fest, dass die Melonenpflanzen keine Krankheitssymptome mehr hatten und sogar Wurzeln und Knospen bildeten. Offensichtlich hatten die Mikroorganismen im Küchenabwasser das vermocht, was chemische Mittel nicht geschafft hatten.

Was ist EM1?

EM1 ist eine flüssige Lösung aus den Effektiven Mikroorganismen (EM). Sie ist die Urlösung und die Basis aller EM Produkte. Aus EM1 kann auch EMa hergestellt werden.

EM im Haushalt

 

 

      

 

EM beim Putzen in Küche, Bad und Toilette

Die Effektiven Mikroorganismen erfreuen sich bei allen Anwendern großer Beliebtheit, besonders bei der Reinigung. Durch die Bildung eines biologischen Schutzfilms und durch die antistatische Wirkung der Effektiven Mikroorganismen dauert die erneute Verschmutzung nach dem Putzen wesentlich länger als bei herkömmlichen Reinigungsmethode.

In der Küche können die EM Mikroben besonders vielfältig eingesetzt werden. Das reicht vom Reinigen der Küchenmöbel und des Geschirrs über das Frischhalten von Lebensmitteln, bis zum Verwerten von Küchenabfällen.

In Bad und Toilette werden Fliesen, Wanne, Armaturen, Waschbecken und Toilette wunderbar sauber, wenn sie mit EM gereinigt werden. Durch den Einsatz von Effektiven Mikroorganismen beim Wäschewaschen verringert sich die Waschmittelmenge und Kalkablagerungen werden minimiert. In Abflüssen vermeidet der Einsatz von EM unangenehme Gerüche.

EM Einsatz bei Schimmel?

Schimmel ist ein Pilz und es siedeln sich in der Regel keine neuen Pilze an, wo schon welche vorhanden sind. Bestandteil der EM Effektiven Mikroorganismen ist der Hefepilz. Das bedeutet, dass vorbeugend mit EM die Schimmelbildung vermindert oder verhindert werden kann, bei vorhandenem Schimmel jedoch meist zusätzliche Maßnahmen zur Schimmelbeseitigung notwendig sind.

EM im Garten

Küchenbokashi,der später in den Boden eingebracht wird

Das Wichtigste für ein gutes Pflanzenwachstum ist der Boden. Er ist die Nahrungsquelle für die Pflanzen. Im Boden sorgen unzählige Mikroorganismen dafür, dass die Stoffe, die die Pflanze braucht, für sie verfügbar gemacht werden. Durch den Einsatz von EM wird sichergestellt, das sich genügend Mikroorganismen in der Erde befinden, die diesen Prozess möglich machen. Das Ergebnis sind gesunde Pflanzen und reiche Erträge.

Ein Beispiel: EM’s mit Kräutern für den Pflanzenschutz

  • in 1 ½ l saubere Plastikflasche
  • 2 Pfefferschoten (grüne Chillischoten)
  • 50 g Ingwer und
  • 2 Knoblauchzehen (alles zusammen sollten 100 g ergeben)  in 1 cm große Stücke schneiden und in die Flasche füllen
  • 45 ml Zuckerrohrmelasse mit etwas heißem Wasser flüssig rühren und in die Flasche geben
  • mit kaltem Wasser fast auffüllen
  • 45 ml EM 1 eingießen und die Flasche bis 1 cm unter den Verschluss auffüllen –
  • fest zuschrauben und dann 1 Vierteldrehung zurückdrehen, damit das Gas entweichen kann
  • 3 – 4 Wochen auf warmen Heizkörper gären lassen
  • abseihen
  • auf 5 l Wasser kommen von dieser Mischung  2 Schnapsgläser – damit werden Pflanzen gegen Läuse u. a. Schädlinge bei trüben Wetter besprüht
  • die Flasche mit dem restlichen Ansatz in einen kühlen Kellerraum aufbewahren

EM bei der Tierpflege

EM im Aquarium

Der Einsatz von Effektiven Mikroorganismen bewirkt einen guten Mikrobenbesatz im Aquarium und eine Verbesserung der Wasserqualität. Der Gesamtzustand des Aquariums verbessert sich und die Fische fühlen sich wohl.

EM bei kleinen Haustieren

Mit ein paar Sprühstößen EM Lösung auf den Käfigboden und aufs Futter reduzieren Sie die Gerüche und steigern das Wohlbefinden der Tiere. Wenn Sie zwei bis drei EMX Keramik Pipes ins Trinkwasser legen, werden Sie feststellen, dass die Tiere mehr Wasser trinken als vorher.

Keramik mit EM finden Sie bei: www.toepferei-moses.de

Auch bei sonnengereizter Haut kann Ihnen das EMIKO Salz Linderung verschaffen. Lösen Sie einen schwach gehäuften Esslöffel EMIKO Salz in 100ml Wasser auf und sprühen Sie die betroffen Hautpartien regelmäßig ein. Durch den kühlenden Effekt und die wertvollen Mineralien wird sich Ihre Haut schnell wieder beruhigen.

Ich arbeite seit vielen Jahren mit EM-Produkten.

 

Ihre Fragen senden Sie mir per       giselaryl@gmx.de   

 

 

"Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern."

(Konfuzius)


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!